herzhaft · Leben · Rezepte

„Wie, schon Mittwoch?!“ & Andalusischer Möhrensalat

Wie, schon Mittwoch Abend??! So richtig im neuen Jahr angefangen, die Entschleunigung im Außen endgültig zurückgedreht auf Vollgas, hing mein gedrosseltes achtsames Mindset wohl etwas hinterher, saß noch im Ferienmodus auf der Couch oder so.

Dabei hatte ich Sofa und Umgebung schon befreit von all dem Weihnachten und Glitzer, inclusive der Rentierkissen, und sie durch Blumen, Vasen und Kissen in leuchtendem Orange und seinen Kumpels ersetzt. #intothenew

Bei all dem Erwachen in Sachen neues Jahr, was sage ich – Jahrzehnt(!), Frühlingsblumen, Schul- und Arbeitsstart […] hatte ich meiner Alltagsroutine ein paar regelmäßig wiederkehrende Dinge abgewöhnt. So dass ich in dieser Woche plötzlich erwachte (Wie? Schon Mittwoch Aaaabeeeeend!!) und kurz ins Straucheln geriet.

Sich dann zu überschlagen, abzuhetzen und zu versuchen, alles irgendwie hinzubekommen, umzuschichten und halbherzig entschuldigend wischi-waschi-abzuhaken um dann am Abend völlig fertig auf die Couch zurückzusinken, ohne Entspannung und Metime und darüber nachzudenken, wie ich am nächsten Tag die Löcher stopfen kann, löscht mit einem mal die ganze Erholung aus. Sollte man sich abgewöhnen.

Ich streiche lieber Dinge von der Liste oder komprimiere sie so, dass sie immer noch Spaß machen. Dann bleiben sie wertvoll und positiv. Auch wenn dann nicht alles perfekt ist. Niemand braucht Perfektion. 

Perfektion ist der Killer von Lebensfreude, von Spontaneität, von Kreativität!

So. Und in diesem Sinne kommt hier ein schnelles easy-peasy-Rezept, welches dennoch so lecker ist, dass es Spaß macht!! Ein Stück Hühnchen dazu oder ein leckeres Brot und ein Klecks Joghurt und ihr habt ein frisches und außergewöhnliches Essen innerhalb von 10 Minuten auf dem Tisch. Ohne Kompromisse. Ohne Stress. Mit Sommerfeeling!


Andalusischer Möhrensalat

4 Portionen

  • 500 g Möhren
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 3 EL Weißweinessig (heller Balsamico)
  • 4 -5 EL gutes Olivenöl
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 1 TL geräuchertes Paprikapulver (Pimentón de la vera)
  • eine Prise Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 1 EL getrockneter Oregano oder 2 Stiele frischer
  • ein paar Stiele glatte Petersilie und/oder Koriander

Den Knoblauch durch die Presse drücken oder sehr fein hacken. Die Blätter der frischen Kräuter fein hacken. Olivenöl, Essig und Gewürze mit Kräutern und Knoblauch in einer Schüssel verrühren. Die Möhren schälen (junge Möhren nur waschen) und raspeln oder in sehr feine Scheiben schneiden. Die Möhren unter das Dressing ziehen und wie beschrieben servieren.


Diesen Möhrensalat hat übrigens der Mann gemacht, von der spanischen Küche inspiriert. Danke, J. ♥ Te quiero!

Dann kann ich mich ja jetzt entspannt auf die Couch zurückkuscheln und Metime einschalten. Klick.

Macht ihr es auch kuschelig!!

Mit ganz viel Liebe und Freude, 🧡 KatE.