herzhaft · Rezepte

Ravioli mit Kürbis, Prosciutto und Maronen 

Sind sie nicht hübsch, meine kleinen Pasta-Ufos!? Diese Ravioli sehen nicht nur gut aus, sie schmecken auch noch himmlisch. Die bemehlte Arbeitsfläche und das Ausrollen des Teigs und auch die Zutaten passen mit ein bisschen weihnachtlicher Musik und einem Glas Wein schon beim Zubereiten perfekt in die Zeit der Weihnachtsbäckerei.

img_20171217_2105201075080422.jpg

 


Ravioli mit einer Füllung aus Kürbis, Prosciutto und Maronen

150 g Mehl und 350 g Hartweizengrieß mit einer Prise Salz vermischen. 2 Eier und 9-10 Eigelbe zufügen und mit dem Knethaken ein paar Minuten kneten. Den Teig auf der bemehlten Tischplatte mit den Händen feste kneten und walken, bis der Teig schön elastisch und glänzend aussieht. In Frischhaltefolie packen und mindestens eine halbe Stunde in den Kühlschrank legen.

Für die Füllung einen kleinen Hokkaido-Kürbis putzen, achteln und auf einem Backblech verteilen. 3 El Olivenöl, Salz und Pfeffer, 3 Zehen Knoblauch und einen Zweig frischen Rosmarin zu den Kürbisstücken geben und alles vermengen, bis der Kürbis mit dem gewürzten Olivenöl überzogen ist. Bei 180 °C ca. 40 Minuten backen. Nach der Hälfte der Backzeit eine Packung gekochter Maronen mitbacken.

1 Hand voll Parmesan hobeln und 8 Scheiben Prosciutto in dünne Streifen schneiden und in eine Schüssel geben.

Den Nudelteig aus dem Kühlschrank nehmen und vierteln, jeweils einen Teil des Teigs auf der bemehlten Arbeitsfläche mit einem Nudelholz dünn ausrollen, etwa 2-3 mm dick.

Den gebackenen Kürbis mit einem Löffel aus der Schale trennen, die Maronen mit einer Gabel grob zerquetschten und beides mit dem Parmesan und dem Schinken vermischen.

Nun je einen Teelöffel der Füllung in für den Ausstecher passendem Abstand auf die erste Nudelteig- Platte setzen. Den Teig um die Füllung herum mit Wasser bepinseln, so kleben die Teigplatten zusammen und die Füllung fällt beim Kochen nicht heraus.

Die zweite Nudelteig-Platte darüber legen und den Ravioli-Ausstecher benutzen. Er verklebt die beiden Teigplatten und trennt die Ravioli gleichzeitig heraus. Schlage die fertigen Ravioli in ein feuchtes Küchentuch, damit sie nicht austrocknen, und verfahre ebenso mit den beiden restlichen Teigplatten. Das ergibt etwa 20 Ravioli.

Wenn du keinen Ravioli-Ausstecher hast, kannst du auch Kreise mit einem Glas ausstechen. Hierbei die Füllung in die Mitte setzten, den Rand des Teigkreises mit Wasser bepinseln, zuklappen und mit einer Gabel den Rand zudrücken und verzieren.

Die Nudeln in einem großen Topf gesalzenen Wassers 3 -5 Minuten kochen (je nach Dicke des Teigs). In der Zwischenzeit eine Pfanne oder einen Stieltopf erhitzten, 3 Löffel Butter erhitzen und 1 Päckchen Pinienkerne sowie einige Blätter Salbei darin goldbraun anbraten.

Die fertigen Ravioli aus dem Topf nehmen, abtropfen, in der Salbeibutter schwenken und noch etwas Parmesan darüber reiben (Bei meinen Models habe ich das vor dem Shooting vergessen, meine Family hat es aber dann schnell bemerkt und vor dem Verputzen nachgeholt.).


img_20171217_210230684506445.jpgDas Rezept sieht auf den ersten Blick sehr aufwändig aus, aber es ist wirklich nicht schwer. Eigentlich ist das ganze wie Kekse backen – nur doppellagig und mit Füllung drin. Der Phantasie sind bei der Füllung keine Grenzen gesetzt. Und das ist ja das Kreative beim Kochen.

img_20171217_210249381885924.jpg

Glücklicherweise braucht es hierbei keiner Nudelmaschine, denn ich stehe mit der Meinen auf Kriegsfuß. Sie ist viel zu leicht und lässt sich nicht ordentlich festschrauben, so dass das Ganze sehr mühselig und nervenzehrend ist. Da greife ich notgedrungen lieber zum guten alten Nudelholz und kremple die Ärmel hoch. Auf diese Weise fließt nochmal eine ordentliche Portion Liebe und Kraft in das Essen ein. Schließlich steht Weihnachten vor der Tür. Und falls du noch auf der Suche nach einer Last-Minute-Geschenkidee bist: eine gute Nudelmaschine wär`s doch!?!

Alles Liebe, ♥ KatE.

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s