herzhaft · Rezepte · süß

Dattel-Dip mit einem Hauch Orient

Meine Freundin Tina macht diesen Dattel-Dip. Ich bin total verrückt danach. Und sie ist so lieb und macht ihn ständig für mich, wenn wir uns zum Grillen treffen oder zum Mädelsabend oder auf ein Kölsch oder…

Neulich verspürte ich plötzlich ein riesiges inneres Verlangen nach diesem Dip (wer hier schon länger liest der weiß, ich bin überzeugte Verfechterin der intuitiven Ernährung). Ging nicht weg.

Keine Tina in der Nähe. Doof jetzt.

Nun ist es so, dass meine Rezepte in der Regel geboren werden, weil ich irgendwo etwas gegessen habe, was mein Gaumen nicht vergessen kann, oder ein Food-Foto oder ein Rezept sah, das mich inspirierte, und ich aus dem Gerüst der erkennbaren Zutaten mein Ding mache. Intuitives Kochen.

Tina macht ihren sämigen Dattel-Dip, ich habe jetzt nochmal nachgefragt, aus Datteln, Frischkäse, Schmand, Harissapaste und etwas Curry.   Sehr sehr gut und immer gerne wieder. ♥

Meine Version kommt in den Nuancen ebenso süß wie scharf  daher, ist dazu noch frisch durch die Kräuter (wie immer kannst du bei Koriander-Aversion auch glatte Petersilie nehmen) und nussig aufgrund des Sesams. Außerdem mag ich es leicht stückig. Und das geht dann so:


Dattel-Dip
  • 200 g entsteinte Datteln, grob gehackt
  • 250 g Frischkäse
  • 4 geh. EL griechischer Joghurt
  • ½ Bund Koriander, grob gehackt
  • 1 gestr. EL Sumach
  • 1 gestr. EL Pul Biber (sonst Chili)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL Sesamöl, geröstet
  • 2 EL schwarzer Sesam
  • 1 gestr. TL Meersalz

Alle Zutaten in den Mixer geben und zu einer Creme mixen, gerne nicht ganz glatt. Fertig.

Wer mag, nimmt zuvor ein paar Datteln zur Seite und hackt diese ein wenig von Hand und rührt die Stückchen am Ende unter die fast glatte Creme. Mit Koriander (Petersilie) und Sesam garnieren.



Wie auch immer ihr Datteln mit Frischkäse weiter interpretiert, sie sind ein Dreamteam. Dabei kann ich es gar nicht oft genug betonen: Kochen ist ein sinnlicher und kreativer Vorgang, bei dem alles erlaubt ist, was euer Gaumen liebt.

Manchmal sind es genau die Kombinationen, die etwas abenteuerlich wirken, weil sie süß&sauer, scharf&süß, salzig&süß … vereinen. Traut euch! Was würdet ihr in den Mixer werfen?

Mit ganz viel Liebe, 🧡 KatE.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.