herzhaft

Bolognese nach Art Frau KatE. und Eucalyptus colourbrushed 

img_20171111_222546399193957.jpgOrange geht für mich immer, immer und immer. Okay, außer bei Bekleidung vielleicht. Aber sonst….!

Wie toll ist da Eucalyptus in orange! Da surrt mir gleich der Kopf vor lauter Ideen und hört gar nicht mehr auf! Kennst du das? Wie ein Rausch.

Allein schon, die Fotos zu schießen macht riesigen Spaß, weil das Model so wunderschön und grazil und farbenschön ist! Heute ist der Eucalyptus aber zunächst Accessoire für meine Bolognese.

img_20171111_211049239531687.jpgWenn Bolognese auf den Plan steht, hat wohl jede Familie ihre Gewohnheiten und jede italienische Köchin wird für sich das eigene als das allerbeste Rezept beanspruchen. Heute habe ich meine Bolo für dich aufgeschrieben. Nicht die Neuerfindung des Rades, klar, sondern einfach meine eigene Zubereitungs-Vorliebe. Für mich ist sie perfekt so.

Dieser Klassiker muss auf den Blog.

img_20171111_225726879123926.jpg


KatE.s Bolognese

700 g Rinderhackfleisch und 500 g Schweinehackfleisch in Olivenöl anbraten. dabei immer wieder umrühren und die Fleischbröckchen mit dem Holzlöffel zerkleinern. Während des Anbratens ein Bund Suppengrün putzen und alles sehr fein würfeln oder hobeln und mitbraten. 5 Zehen Knoblauch und eine Zwiebel sowie die Stängel von einem Bund Basilikum (die Blätter für später beiseite legen) sehr fein hacken und zufügen. Mit frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer und Salz sowie einer fein gehackten Chili würzen.

Mit 3 EL Balsamico und einer halben Flasche Rotwein ablöschen. Köcheln lassen, bis es nicht mehr nach Alkohol riecht. 3 EL Tomatenmark und 2 Päckchen passierte Tomaten unterrühren. Den größten Teil der Basilikumblätter zugeben.

Und nun braucht das Ganze Zeit. Gut Ding will Weile haben, das gilt in der Küche ganz besonders für Braten, Eintöpfe und Ragout. Je länger die Bolo leise vor sich hin köchelt, desto intensiver vermischen sich die Aromen. Daher koche ich sie grundsätzlich nur am Wochenende und setzte sie bereits am Mittag auf. Am Abend serviert sieht man von dem Gemüse nichts mehr und das Ragout hat sich zu einer wunderbar cremigen Fleischsauce gebunden. Vor dem Servieren abschmecken und eventuell nachwürzen.

Manchmal koche ich eine dicke Scheibe Speck mit. In letzter Zeit kommt auch immer ein gehäufter Esslöffel Pimentón de la Vera dazu. Das ist nicht italienisch, sondern spanisch, verleiht dem Ragout aber eine rauchige Note, die wir besonders mögen.

Da die Bolognese so lange braucht, koche ich immer diese große Menge. Die Lasagne am nächsten Tag wird damit fantastisch. Die Reste kann man auch super im Gefrierbeutel flach eingeschweißt einfrieren. Dann ist sie in minutenschnell aufgetaut und das Essen steht in 15 Minuten auf dem Tisch.


Auf der Blogseite KatE. habe ich darüber geschrieben, wie es dazu kam, dass ich mit diesem Blog begonnen habe: „Der Impuls kam durch meinen Sohn, der zu mir sagte „Mom, du musst mir unbedingt beibringen , wie man das kocht – nicht, dass es verloren geht, schreib` am besten ein Rezept!“.“

Er meinte die Bolognese.

img_20171111_200438558413971.jpg

Habt einen gemütlichen Sonntag!

Alles Liebe,  KatE.

follow me on bloglovin´

 Oder nimm‘ mich mit auf pinterest: 

 

 

 

 

 

3 Kommentare zu „Bolognese nach Art Frau KatE. und Eucalyptus colourbrushed 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s