Rezepte · süß

Maronenpraline mit Wasabi-Sesam

Schokolade und Wasabi??! Warum nicht! Ich verspreche ein geschmackliches und optisches Highlight! Die Pralinchen sind also für dich und zum Verschenken gleichermaßen perfekt.

Habt ihr bereits die Schokopflaumen mit Tonkabohne und Sumach gefunden? Für die heutige Maronen-Variante verbrauchte ich die Reste der Schokoglasur aus eben diesem Rezept und verarbeitete sie weiter. Im Grunde habe ich in die Schubladen gesehen und spontan zugegriffen. Wie eben neue Ideen so entstehen…

Das Ergebnis ist ein kleiner Energy-Bite. Gesund, sättigend, nussig-cremig, nicht zu süß und ein kleines bisschen scharf.


Maronenpraline mit Wasabi-Sesam
  • 1 Pck. gekochte Maronen
  • 150 g Zartbitterschokolade
  • geröstetes Sesamöl
  • Himalaya-Salz
  • Wasabi-Sesam aus dem Asia-Supermarkt

Die Schokolade im Wasserbad schmelzen. In der Zwischenzeit die Maronenn in 2 EL Sesamöl in der Pfanne anrösten. 2 EL Wasabi-Sesam zugeben und kurz mitrösten.

1 EL Sesamöl und eine gute Prise Salz unter die geschmolzene Schokolade rühren.

Die Sesam-Maronen unter die Schokolade heben und einzeln auf einem Stück Backpapier setzen. Mit etwas Wasabi-Sesam bestreuen und die Schokolade aushärten lassen.


Fancy! Ich liebe ihren Look, echte Schönheiten. Und dieser Hauch nussiger Schärfe!!

Mit ganz viel Liebe und Freude, ~🧡~ KatE.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.